Zurück zur Vorseite

Texte des Lienhard Pallast Verlags zum Widerrufs-/Rückgaberechts
sowie zu den AGB


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen.

Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware ist zu richten an:
Lienhard Pallast Verlag
Stoeckerfeld 7
D-53773 Hennef

Der Widerruf kann online erfolgen ( e-mail: lienhard@pallast-publisher.com)
oder per Brief an:
Lienhard Pallast Verlag
Stoeckerfeld 7
D-53773 Hennef

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung der Sache vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden ggf. bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise:

Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn der Vertrag von Ihnen und dem Verlag auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde, zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind oder zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten.

Bitte beachten Sie: Eingeschweisste oder versiegelte Datentraeger wie CDs, Audiokassetten, VHS-Videos, DVDs, PC- und Videospiele sowie Software nehmen wir nur in der Einschweissfolie bzw. mit unbeschaedigtem Siegel zurueck. Wir bitten Sie um Verwendung der jeweils guenstigsten Versandart (bei Buechern meist "Buechersendung"). Bei einem Warenwert, der 40 EUR uebersteigt, bitten wir in um die Versandart "Paket", ggf. Brief mit Einwurfeinschreiben, und die Aufbewahrung des Einlieferungsscheins. Schicken Sie die Sendung bitte ausreichend frankiert - am besten in der Originalverpackung - an den Verlag

Lienhard Pallast Verlag
Stoeckerfeld 7
D-53773 Hennef


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) in der Fassung vom 22.08.2011:

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Verlag Lienhard Pallast und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden AGB in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt der Verlag Lienhard Pallast nicht an, es sei denn, der Verlag Lienhard Pallast hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Der Verlag Lienhard Pallast liefert nur an Natürliche Personen (BGB) aus, nicht an Firmen/Geschäfte und nicht an Geschäfte des Buchhandels, auch nicht an Grossisten des Buchhandels.

§ 2 Vertragsschluss

Ihre Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung bei Verlag Lienhard Pallast durch E-Mail aufgeben, schicken wir Ihnen eine Antwort-E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und die notwendigen Einzelheiten zum weiteren Fortgang aufführt (Bestellbestätigung).

Der Verlag Lienhard Pallast liefert gegen Vorkasse. Daher wird in der Bestellbestätigung die Empfängerkontobezeichnung nebst Zahlungsbetrag mit Aufschlüsselung der Rechnungspositionen vermerkt. Der Verlag Lienhard Pallast behält sich vor, Lieferungen nur an Postwohnadressen auszuführen, nicht an Packstationen oder postlagernd usw.

Die Lieferadresse, die Hausanschrift und die Rechnungsadresse müssen identisch sein und innerhalb Deutschlands oder Österreichs liegen. Auslieferungen an andere Länder sind jedoch auch möglich.

Dem Warenwert werden die wirklich entstandenen Post-Versandkosten (nachweisbare verschlossene Briefsendung als Einwurfeinschreiben oder Einschreiben gegen Empfangsbescheinigung des Empfängers mit Ersatzleistung bei Verlust auf dem Versandweg) hinzugerechnet; die Verpackung ist frei von jeder Berechnung. Alle Warenpreise werden in Euro angegeben und enthalten die Mehrwertsteuer. Die Versendung der Bestellung erfolgt bei Überweisungseingang auf dem Verlagskonto; die Feststellung hierüber wird durch Ausgabe des Kontoauszugsdruckers am Bankschalter getroffen. Auf die Möglichkeiten, zum Zweck einer Beschleunigung des Bestellverfahrens unsererseits den Internetzahlungsverkehr einzuschalten, wird bei zunehmend unsicherer Lage im Internetbanking ab sofort notwendigerweise verzichtet.

Die Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden und den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigen. Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande. Der Verlag Lienhard Pallast behält sich vor, eine Bestellung nach eigenem Entscheid abzulehnen.

Vertragspartner ist der Verlag Lienhard Pallast. Der Verlag Lienhard Pallast bietet keine Produkte zum Kauf durch Minderjährige an. Auch unsere Produkte für Kinder können nur von Erwachsenen gekauft werden. Der Besteller versichert hiermit, nicht minderjährig zu sein.

Bitte beachten Sie, dass der Verlag Lienhard Pallast als ausgesprochener Kleinverlag sämtliche Produkte sofort nur in kleinen Mengen verkaufen kann. Dies bezieht sich sowohl auf die Anzahl der bestellten Produkte. Ausnahmen müssen ggf. rechtzeitig vorher ausgehandelt werden.

§ 3 Gewährleistung

Der Verlag Lienhard Pallast haftet nach den Vorschriften des BGB für Sendungsinhalte, die Transportschäden oder/und einen Mangel aufweisen. Dies betrifft ganz besonders nicht abspielbare PAL-DVDs.

Blu-Ray-DVDs werden zur Zeit nicht ausgeliefert, weil gegenwärtig der Haftungsumfang hinsichtlich Abspielbarkeit nicht vollständig überblickt werden kann.

Der Verlag Lienhard Pallast ist sehr bemüht, alle DVDs ohne Mängel herzustellen. Sollte jedoch irgendwann einmal eine PAL-DVD nicht abspielbar oder nur teilabspielbar sein, wird der Besteller höflich gebeten, diese DVD in der Originalhülle an den Verlag Lienhard Pallast zurückzusenden. Der Verlag Lienhard Pallast wird dann eine gewissenhafte Überprüfung vornehmen und bei berechtigter Beschwerde vollständigen Ersatz leisten sowie die Rücksendekosten nachträglich übernehmen und ggf. zurücküberweisen. Vorausgesetzt wird jedoch, daß der Besteller über ein Abspielgerät der jeweils aktuellen (neuesten) Generation verfügt und dem Verlag Lienhard Pallast nicht zumutet, DVDs herzustellen, die auch bei sämtlichen alten und uralten Geräten abgespielt werden können. In dieser Hinsicht lehnt der Verlag Lienhard Pallast jede Haftung ab. Siehe auch § 10 dieser AGB.

Zur näheren Begriffsbestimmung: Alle produzierten DVDs wurden vor Beginn ihrer Vervielfältigung ausnahmslos auf vollständige und ordnungsgemäße Abspielbarkeit durch den Verlag Lienhard Pallast auf folgenden Geräten überprüft:
1. Einer Fernsehanlage im Verlag Lienhard Pallast, bestehend aus einer Abspieleinheit Recorder Pioneer DVR-433H von 2007 und einem Bildschirm Panasonic TH-37PA20 von 2003,
2. einem Laptop ASUS M6B00N von 2005 und
3. einem Laptop Sony Vaio-Notebook Model PCG-71313M von 2011.

Diese Anlagen gelten im Verlagsbereich nach gewissenhafter Prüfung als Referenz für aktuelle Abspielanlagen mit übereinstimmenden Eigenschaften in Hinsicht auf Abspielsicherheit und Farbtreue.

Die Abspielbarkeit umfaßt nicht nur die Freiheit von Abspielmängeln, sondern auch die Freiheit von Farbverschiebungen/-verfälschungen gegenüber der Original-Videokameraaufnahme.

Als abspielfähige Datenträger werden vom Lienhard Pallast Verlag diese Arten von DVDs hergestellt: DVD-R, DVD+R, DVD-R DL und DVD+R DL. Der Besteller ist dafür verantwortlich, daß diese Formate auf seinen aktuellen Abspielanlagen wiedergegeben können.

§ 4 Rücksendekostenvereinbarung, Widerrufsrecht bis zu 14 Tagen, Ausschluss des Widerrufsrechts für Besteller in Österreich

Besteller in Österreich können die Ware an den

Verlag Lienhard Pallast
Stoeckerfeld 7
D-53773 Hennef

senden. Im Falle einer Rücksendung unter Beachtung der im Widerrufsrecht genannten Bedingungen erstatten wir Ihnen den von Ihnen schon geleisteten Kaufpreis, nicht jedoch die Versandkosten. Sie tragen die Transportgefahr. Diese Rücknahmegarantie beschränkt nicht Ihre gesetzlichen Rechte und somit auch nicht Ihr Widerrufsrecht nach § 3 der vorliegenden AGB.

§ 5 Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung gemäß § 2 nach Zahlungseingang auf dem Verlagskonto ab Lienhard Pallast Verlag an die vom Besteller angegebene Bestelladresse. Wir weisen darauf hin, daß sämtliche Angaben zu Verfügbarkeit, Versand oder Zustellung eines Produktes lediglich voraussichtliche Angaben sind. Sie stellen keine verbindlichen bzw. garantierten Versand- oder Liefertermine dar.

Die Versandkosten werden vom Verlag berechnet und in dem Rechungsbetrag zugesetzt.

Übersicht über die zur Zeit gültigen Versandkosten der Deutschen Post zur Information der Kunden

Zur Absicherung der Kunden wird die von der Post tolerierte maximale Dicke eines Postbriefs genannt: Großbrief innerhalb Deutschlands maximale Dicke 2 cm, Maxibrief innerhalb Deutschlands maximale Dicke 5 cm. Die Dicke der Produktkombinationen bei einer Verlagsbestellung innerhalb Deutschlands (mit Umschlag) beträgt nach verbindlichen Post- bzw. Verlagsangaben:

Inlandsbriefe:

(Hinzu kommen jedesmal pro Brief ein Zuschlag für Einschreiben für das sogenannte "Einwurfeinschreiben" in Höhe von 1,60 Euro):

1 DVD hat die Gesamtdicke (Umschlag mit Inhalt) von 1,6 cm; ..........................Gesamtgewicht 132 Gramm; Porto 1,45 Euro, gesamt 3,05 Euro
2 DVDs haben die Gesamtdicke (Umschlag mit Inhalt) von 3,2 cm; ....................Gesamtgewicht 195 Gramm; Porto 2,20 Euro, gesamt 3,80 Euro
1 Buch hat die Gesamtdicke (Umschlag mit Inhalt) von 0,8 cm; ...........................Gesamtgewicht 196 Gramm; Porto 1,45 Euro, gesamt 3,05 Euro
1 DVD und 1 Buch haben die Gesamtdicke (Umschlag mit Inhalt) von 2,4 cm; ...Gesamtgewicht 259 Gramm; Porto 2,20 Euro, gesamt 3,80 Euro
2 DVDs und 1 Buch haben die Gesamtdicke (Umschlag mit Inhalt) von 4 cm; .....Gesamtgewicht 347 Gramm; Porto 2,20 Euro, gesamt 3,80 Euro
________________________________________________________________________________________________

Auslandsbriefe:

Hier gilt nur noch das Sendungsgewicht als Maßstab für die Portoberechnung, die Dicke bleibt unberücksichtigt. Hinzu kommen jedesmal pro Brief ein Zuschlag für Einschreiben für das sogenannte "normale Einschreiben gegen Quittung" in Höhe von 2,05 Euro.

1 DVD hat das.Gesamtgewicht 132 Gramm; ...............................Porto 3,45 Euro, gesamt 5,50 Euro
1 Buch hat das Gesamtgewicht 196 Gramm;................................ Porto 3,45 Euro, gesamt 5,50 Euro
1 DVD und 1 Buch haben das Gesamtgewicht 259 Gramm; ........Porto 3,45 Euro, gesamt 5,50 Euro
2 DVDs und 1 Buch haben das Gesamtgewicht 347 Gramm; .......Porto 3,45 Euro, gesamt 5,50 Euro ________________________________________________________________________________________________

Der Besteller entscheidet eigenverantwortlich darüber, ob er eine Zusendung in einer Gesamtsendung oder in mehreren Teilen wünscht. Ein Tip: Falls die Biefkastenklappe nicht weit genug oder schräg aufgeht, sind die Maße der hier genannten Umschlagdicke eventuell schon zu groß für den Briefkasten! Die Außenmaße (Länge und Breite) des Briefs, den der Besteller vom Verlag erhält, betragen normalerweise 29,0 cm mal 20,0 cm. Hiernach werden die AGB der Post betreffend Großbriefe und Maxibriefe eingehalten. ________________________________________________________________________________________________


§ 6 Fälligkeit und Zahlung, Verzug


Der Besteller kann den Kaufpreis nur per Vorkasse zahlen. Der Lienhard Pallast Verlag behält sich vor, jederzeit bzw. im Einzelfall bestimmte Zahlungsweisen nicht anzubieten. Begründung: Unsicherheiten in der Internetnutzung.

§ 7 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom Lienhard Pallast Verlag unbestritten sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. Ggf. ist der Gerichtsort Siegburg.

§ 8 Preis

Alle Preise beinhalten die jeweilige anwendbare Mehrwertsteuer. Es wird jedoch darauf hingewiesen: Als Kleinverlag ist der Lienhard Pallast Verlag nicht berechtigt, die Mehrwertsteuer gesondert aufzuführen.

§ 9 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Lienhard Pallast Verlags.

§ 10 Mängelhaftung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Die Abtretung dieser Ansprüche des Bestellers ist ausgeschlossen.

Soll eine Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgen, ist der Besteller dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware an den Lienhard Pallast Verlag auf Kosten des Lienhard Pallast Verlags in jedem Fall zur Prüfung zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen. Der Lienhard Pallast Verlag behält sich vor, unter den gesetzlich geregelten Voraussetzungen Schadensersatz geltend zu machen.

Die Verjährungsfrist beträgt zwei Jahre, gerechnet ab Empfang der Lieferung.

Der Lienhard Pallast Verlag haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

Ferner haftet der Lienhard Pallast Verlag für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen. In diesem Fall haftet der Lienhard Pallast Verlag jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Lienhard Pallast Verlag haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

Soweit die Haftung vom Lienhard Pallast Verlag ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Gerichtsort bei Rechtsstreitigkeiten ist Siegburg.

§ 11 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Informationen unserer Kunden

Wir verwenden Ihre Daten und Informationen nur, um verlagsintern mit Ihnen über Bestellungen, Produkte, Dienstleistungen und über Marketingangebote zu kommunizieren sowie dazu, unsere Datensätze intern zu aktualisieren, zu unterhalten und zu pflegen.

Hennef, 22.August 2011
gez. Lienhard Pallast

Zurück zur Vorseite